KirmesKiste

In der nächsten Woche wäre es eigentlich soweit und wir würden anfangen alles für unsere größte Festlichkeit herzurichten. Ende der Woche würde es dann schließlich mit unserer Kirmes los gehen. Wie wir alle wissen, ist in diesem Jahr alles anders und dieses Fest, für jung und alt, muss leider ausfallen. Wir haben uns aber etwas einfallen lassen. Können wir nicht zusammen feiern, dann müssen wir halt zu Hause unsere Kirmes zelebrieren, stets nach dem Motto: „Fällt die Kirmes aus, feiern wir zu Haus!“ Um dafür auch alles daheim zu haben, haben wir die #KirmesKiste ins Leben gerufen! Diese könnt ihr, mit dem Inhalt, der auf dem Bild zu sehen ist, ab jetzt bei uns bestellen. Die Anzahl ist auf 100 limitiert. Die ersten 25 Besteller bekommen sogar noch eine kleine besondere Überraschung dazu.

Kosten:

KirmesKiste: 25€
zusätzliche Kosten bei gewünschten Versand: 6€

Die Gewinne dieser Aktion werden wir vollständig an die Walter-Mundorf-Stiftung spenden. Genauere Details zur Stiftung findet ihr auf der dazugehörigen Internetseite (https://www.mundorf.de/walter-mundorf-stiftung).

Wir hoffen, dass wir mit unsere Idee ein wenig „Kirmesfeeling“ in euer Wohnzimmer tragen können.

Bestellungen bitte per Mail an folgende Adresse: bestellungen@bruderschaft-ndd.de
Gebt bitte eure Namen und eure Anschrift in eurer Bestellung an. Zudem bitten wir darum, uns mitzuteilen, ob wir die #KirmesKiste zu euch versenden sollen oder ob ihr diese selbst abholen kommt.

Bei weiteren Fragen, könnt ihr euch natürlich immer an den Vorstand wenden. Benutzt dafür einfach die bekannten Kontaktwege.

Absage Michael-Kirmes 2020

Durch die aktuell immer noch anhaltende COVID-19-Pandemie sind wir gezwungen unsere Michael-Kirmes, am letzten Wochenende im September, abzusagen.

Es ist schon etwas länger bekannt, dass Großveranstaltungen in NRW bis mindestens Ende Oktober verboten sein werden. Grundlage dafür bietet die aktuell geltende Corona-Schutzverordnung. Da unsere Veranstaltung auch unter diese Kriterien fällt und wir auch zum Schutz vor einer weiteren Verbreitung des Viruses beitragen möchten, haben wir vor wenigen Tagen den offiziellen Beschluss zu Absage unserer Kirmes getroffen. An den kirchlichen Festlichkeiten möchten wir, sofern es möglich ist, weiterhin teilnehmen. Folgend findet ihr den Beschluss des Vorstandes.

Download

Natürlich möchten wir unsere Kirmes nicht einfach so ersatzlos ausfallen lassen. Wir werden uns Aktionen organisieren, um auch in diesem Jahr etwas Kirmesgefühl im Dorf aufkommen zu lassen. Über unsere Aktionen werden wir euch frühzeitig informieren.

Michael-Kirmes 2019

Nun war es wieder soweit und die größte unserer Veranstaltungen stand vor der Tür; unsere Michael-Kirmes. Um alles vorzubereiten trafen sich alle schon in der Woche vor der eigentlichen Kirmes um alles aufzubauen und herzurichten. Tag für Tag wurde mehr im und um das Zelt aufgebaut, bis schließlich alles pünktlich zu Beginn der Veranstaltung fertig war.

Somit begannen dann auch die Feierlichkeiten am Donnerstag Abend mit der traditionellen Vogeltaufe im Festzelt. Nach der vorausgegangenen Generalprobe am Rhein wurde der Vogel durch unser 25-jähriges Jubelpaar Erik und Eva Seewald getauft.

Am Folgetag wurden am Morgen und Mittag erst einmal alles wieder aufgeräumt und für den bevorstehenden Abend hergerichtet. Dieser wurde mit dem Fackelzug durch Niederdollendorf eingeläutet. Nach dem Fackelzug begann dann schließlich der „Kölsche Abend“ im Festzelt. Dieser wurde erstmalig in diesem Jahr veranstaltet und war ein voller Erfolg. Die Gäste feierten bis in die späten Nachtstunden.

Der Samstag war dann nun der erste „richtige“ Kirmestag mit Umzügen durch das ganze Dorf. Nach der heiligen Messe und der Kranzniederlegung am Morgen zogen die Junggsellen durch das Dorf und kehrten beim König, Königin, Ehrenmitglied und Jubilaren ein. Am Abend fand dann der Parade am Rheinufer statt. Anschließend kam der Höhepunkt für diesen Abend mit dem Jubiläumsball im Festzelt. Dort wurden alle Jubilare gebührend gefeiert.

Am Sonntag kam es nach der Festhochamt und der Prozession zum Höhepunkt der Kirmes, das Königsvogelschießen stand an. Nach einem spannenden Schießen holte sich Erik Englert ziemlich unerwartet die 135. Königswürde. Er wählte Leoni Schwarz zu seiner Königin. Seine Begleiterpaare sind Marc-Oliver Rick mit Leonie Schmidt-Küsten und Leon Hoffmann mit Muriel Lütticke. Anschließend zogen alle zu den Einkehren der neuen Majestäten und danach ging es zur Parade am Rhein. Als auch diese erfolgreich absolviert worden war, wurde der Krönungsball im Festzelt eröffnet. Mit vielen Gratulationen der umliegenden Vereine wurde das neue Königspaar bis spät in die Nach gefeiert.

Am Montag war dann schließlich auch wieder alles vorbei und es ging an den Abbau. Alle packten mit an und so war bis zum Kirmeskerlverbrennen am Abend, auch wieder fast alles abgebaut.

Wir als Bruderschaft wollen hiermit auch nochmals ein ganz großen DANKE an alle richten, die an der Umsetzung einer solchen großen Veranstaltung beteiligt sind. Wir wissen, dass eurer Einsatz keine Selbstverständlichkeit ist und daher sind wir umso glücklicher, dass sich so viele Menschen daran beteiligen, so ein Fest auf die Beine zu stellen.

Kirmes Oberkassel

Nach der Kirmes in Oberdollendorf folgt ziemlich schnell auch die Kirmes in Oberkassel. Auch hier haben wir unsere befreundete Bruderschaft unterstützt. Wie es sich gehört, sind wir natürlich auch im feinen Zwirn zum Krönungsball erschienen und haben dem neuen Königspaar ein paar kleine Geschenke für ihr kommendes Jahr mit auf den Weg gegeben.

Jaasse Kirmes 2019

Natürlich fand in diesem Jahr auch unsere Jaasse Kirmes in der ältesten Straße im Ort statt. An drei Tagen wurde in der Jaass ausgelassen gefeiert.

Höhepunkt war natürlich der Donnerstag mit der Fronleichnamsprozession, die von Oberdollendorf nach Niederdollendorf ging und mit ihrem Ende die eigentliche Jaasse Kirmes eröffnete. Die Meschen zogen anschließend zahlreich in die Rheinstraße ein, um dort den Tag bei dem ein oder anderen Kaltgetränk ausklingen zu lassen. Für die nötige musikalische Untermalung sorgen wieder die Bläserfreunde Niederdollendorf.
Als besondere Überraschung übergaben die „RHI MAGNESITA Didier-Werke AG“ ein Spende in Höhe von 500€ an die Bruderschaft. Diese wird von uns zum Erhalt des Brauchtums eingesetzt. Wir wollen uns auch auf diesem Wege nochmals sehr herzlich für diese Spende bedanken.

Am Freitag war auch in diesem Jahr wieder der ruhige Tag der Jaasse Kirmes. Der Auftritt der Big Band „Seven Hills“ lockte jedoch viele Besucher in die Jaass, die bis in die späten Abendstunden feierten.

Am letzten Tag, dem Samstag, fand wieder unser Kindertag statt. Durch die Organisation durch Sandra Jung kam auch in diesem Jahr wieder ein reich besuchter Kinderflohmarkt zustanden. Der Abend wurde noch mit der musikalischen Unterstützung der Bläserfreunde und ihrer Jugendorganisation ausklingen gelassen.

Wir bedanken uns herzlich bei allen Besuchern die teilgenommen haben. Ein großes Dankeschön geht hier natürlich auch an alle Helfer und Unterstützer der Bruderschaft heraus, da ohne diese ein solches Fest nicht machbar wäre.

Pfingstkirmes der Männerbruderschaft Oberdollendorf

Nach fünf Jahren war es wieder soweit und die Pfingskirmes der Männerbruderschaft aus Oberdollendorf stand an. Als befreundete Bruderschaft haben wir bei an allen Tagen an den Festlichkeiten teilgenommen und unterstützt wo wir kommen. Wir hatten drei schöne Tage an denen wir viel feiern konnten. Wir freuen uns auf die nächsten fünf Jahre mit eurem neuen Königspaar.

Bericht über die Michael-Kirmes 2018

…Was für ein Fest. Dieses Jahr erstmalig mit neuem Kirmeskonzept, welches bei allen Beteiligten und Besuchern super ankam und akzeptiert wurde. Aber beginnen wir mal etwas weiter vorne, denn Kirmes geht für die Verantwortlichen ja nicht nur von Donnerstag bis Montag, sondern beginnt weit im Voraus, beispielsweise mit dem Sammeln. Denn am Sammeln merkt man doch immer wieder, wie sehr die St. Sebastianus Junggesellen Bruderschaft Niederdollendorf an einem Strang zieht. Read more Bericht über die Michael-Kirmes 2018